NebelALLraunen ist...

eine Fülle an Seiten und Artikeln voller vielfältigster, ungeschönter Realitäten jenseitiger, wie diesseitiger Natur... wissenschaftliche Klarheit und Offenbarung wird eins; und das ganz ohne dogmatische, monistische Absichten oder gar Absolutheitsansprüche.

Rekonstruktionalismus und Technismus lösen hier mystische Geheimniskrämerei ab.

_____________________________________________________________________________

Du bist neu hier? Eine erste Einführung hilft dir weiter!


Rekonstruierte/Experimentelle Kulte

Dienstag, 12. Februar 2013

Sprechende Bilder: Flammen der Götter

Opfergabe an Prometheus - Bild von Poeta Immortalis - eine Arbeit von Samael

ein relativ kleiner, jedoch sichtbarer Effekt - Bild von Jurovision -

Opferflamme des Ensu - Bild von Poeta Immortalis

Zehrflamme bei einer Opferzeremonie -  Bild von Jennifer Wenke

Montag, 11. Februar 2013

Anouspneumaten ODER Wo der Geist flieht...

In der westlichen Welt kursieren so manche welt- und naturfremden Ideologien dogmatischer Art. Zu den abrahamitischen Religionen wurden ja bereits zahlreiche Ausführungen von mir gegeben. Aber es gehören auch einige der Gegenbewegungen dazu. Nicht nur extreme antikosmische Satanisten, sondern auch "geborene Atheisten" (wobei das schon in sich unsinnig ist, da niemand mit einem Paradigma und einer Prägung geboren werden kann), wie sie sich selbstanmaßend nennen, wirken alles andere als positiv... Diese atomar-materialistischen Atheisten habe ich aus guten Gründen, die im Folgenden erläutert werden mögen, "Anouspneumaten" (Singular: a-nous-pneuma = griechisch für Das Un-Geist-Gespenst)  genannt, ohne hier jemanden taufen zu wollen. 
Solch ein Name hat sich für mich aus einigen (eher katholisch verlaufenden) Diskussionen mit derartigen Personen erschlossen, die sich durch folgende Punkte auszeichnen und selbst widerlegen: 
  1. Sie übernehmen unhinterfragt irgendeine (meist auch veraltete und medial propagierte) stark orthodoxe Wissenschaftsmeinung des atheistischen Milieus und machen diese, sowie eine angeblich einheitliche unübertreffliche "moderne WISSENSCHAFT" zum EWIGEN DOGMA.
  2. Sie LEHNEN ALLES SPIRITUELLE, SCHAMANISTISCHE, MAGISCHE, ANIMISTISCHE, ALTERNATIVMEDIZIN, sowie alles auch nur ansatzweise nach RELIGION riechende VÖLLIG (auf Teufel-komm-raus) AB mit der Schein-"Begründung", dass es unwissenschaftlich (also nicht übereinstimmend mit dem Dogma), angeblich nicht messbar/sichtbar/nicht objektiv wahrnehmbar (ohne je experimentell auf dem Gebiet gearbeitet zu haben oder sich überhaupt je mit dem Themenfeld ernsthaft befasst zu haben) sei.
  3. JEDE MÖGLICHE ALTERNATIVE WIRD SOFORT VERWORFEN, DA angeblich NICHTS AUßERHALB DER ATHEISTISCH SELEKTIERTEN WISSENSCHAFT MIT DEN GESETZEN DER NATUR VEREINBAR SEIN KANN.
  4. Alle Menschen mit erweiterten und astralen Wahrnehmungen sind für sie KRANK und MÜSSEN THERAPIERT WERDEN, um wie sie zu werden, selbst wenn alle Menschen von Natur aus solche Fähigkeiten haben sollten.
  5. Anouspneumaten gehen GESCHICHTSREVISIONISTISCH vor und prägen ihre moderne UTOPIE Persönlichkeiten der Vergangenheit auf, die in keinster Weise atheistisch gewesen sein können.



Hierbei denke ich mir nur: Das ist einer der Fälle, in der ein Teil einer Gegenbewegung gegen eine als falsch belegte, schadbringende Organisation selbst zur anderen Seite der Gehirnwäsche und Inquisition geworden ist.
  1. Es gab nie EINE WISSENSCHAFT in der fernen und nahen Vergangenheit, auch wenn diese speziellen Atheisten das gerne hätten. Ganz im Gegenteil: Die antiken Lehren von einer allumfassenden ineinander fließenden und verschmolzenen spirituellen Wissenschafswelt wurden in der Zeit der sogenannten "Aufklärung" klar von der unvereinbaren christlichen Lehre abgegrenzt, wobei polytheistische und magische Systeme zu dieser Zeit, beispielsweise von Goethe und Schiller (Punkt 5) als wissenschaftlich befürwortet worden sind. Eine Wissenschaft kann es nicht geben, da viele Wissenschaften und Teilwissenschaften mit bestimmten Disziplinen aus den verschiedensten aufeinander aufbauenden oder auch stark widersprüchlichen Paradigmen und Thesen aufgebaut sind, für die es mehr oder weniger Argumente oder Gegenargumente gibt. ES GIBT KEINE FAKTEN IN DEN WISSENSCHAFTEN UND ERST RECHT KEINE EWIGE WAHRHEIT, da die Multiversen in stetiger zyklischer Veränderunge, lebend-organisch interagieren. Dagegen ist ein unnatürlich simplifizierendes, lineares und vor allem geschichtspessimistisches Weltbild bei  Anouspneumaten vorherrschend: Das heißt, sie gehen davon aus, dass es eine stetige linienförmige evolutionäre Auf- und Vorwärtsbewegung durch die gesamte Geschichte bis heute gibt und demnach die gesamte Geschichte schlecht, rückständig, primitiv und dumm war, während die Zukunft nur besser und intelligenter werden könne. Dabei widerlegt schon der Physikunterricht eine solche Annahme. Sind dabei jemals lineare Wertevorgaben des Lehrers jemals in der Realität eingetroffen?! In meiner Schulzeit auf jeden Fall nie...
  2. Die unter dem zweiten Punkt genannten Gruppieren und Dinge drücken in keinster Weise aus, dass man blind an etwas glauben würde, so wie man es von Christentum, Islam und Judentum gewohnt ist, das definitiv nicht mit den Gesetzen der Natur vereinbar wäre! Da wir uns hierbei ind diesem Fall gedanklich auch nicht bei den esoterischen Verbreitern von Halb- und Unwissen befinden, die uns auf ominösen Internetangeboten, in Zeitung und Fernsehen (z.B. Astro TV - eine leider zu ernst gemeinte Parodie auf die Sache...) begegnen, können und wir mal davon ausgehen, dass die gemeinten Personenkreise, im Gegensatz zum Esoteriker, AKTIV, NACHVOLLZIEHBAR UND REPRODUZIERBAR ARBEITEN! Ja, auf diesen Gebieten, die fern ab von Dogmen auf real erfahrbarer und experimenteller Ebene ablaufen und dadurch selbst immer mehr zu Wissenschaften jenseits der offiziell wirtschaftlich geförderten Wissenschaften entwickeln, gibt es riesige, belegte Erfolge! Es gibt einen ganz gezielten Austausch von Wissen und Phänomene werden wiedererkennbar veröffentlicht. Dies alles wird in die Systeme der natürlichen Gesetze, wie wir sie erfahren können, ohne Verkünstlichung und finanzielle Machtspielchen, eingegliedert und basiert immer auf irgendeiner Form von Materie. Objektivität und Bodenstädnigkeit wird ebenso angestrebt, wie bei den anerkannten Wissenschaft, mit dem Unterschied, das Letztere auf eine meist unhinterfragbare, festgefahrene und linear ausgerichtete, Forschungsgeschichte zurückblicken. Dabei wäre es durchaus wichtig und nötig auch noch so grundlegende Fragen und Antworten stets auf ihre aktuelle Richtigkeit zu überprüfen und ggf. zu ergänzen. All das jedoch ist den Anouspneumaten völlig unbekannt und wird mit Christentum und Esoterik gleichgesetzt, ohne überhaupt zuzuhören. Ein Schlagwort reicht, das dem eigenen atheistischen Paradigma scheinbar subjektiv entgegensteht, auch wenn es dies gar nicht tut.
  3. Zu diesem Punkt möchte ich ganz dringend das Buch "Verbotene Wissenschaften" von Richard Milton empfehlen...
  4. Offenbar verfolgen diese Anouspneumaten gezielt andersartige und alternative Menschen, die völlig gesund  sind, jedoch als nicht der dogamtischen Norm entsprechend angesehen werden, um ihnen ihre eigene "Wahrheit" durch ununterbrochenes Einreden einer behaupteten normalen astralen Unfähigkeit, Abtrainieren und Ausreden von Fähigkeiten, sowie Vollpumpen mit Drogen anzuerziehen. Das nimmt Ausmaße an, wie die Ketzer- und Hexenverfolgung (nur bisher ohne Verbrennungen), sowie die Umerziehung Homosexueller im extremeren Christentum.
  5. Genau wie der Kommunismus, so ist auch ein rein materialistischer Atheismus, wie ihn die Anouspneumaten kennen,  eine Utopie, etwas, das es nie zuvor gegeben hat und nie in der natürlichen Realität geben kann... UND ZWAR AUS GUTEN GRÜNDEN (...)! Trotzem wurden und werden von dieser Seite gerne mal wissenschaftlichen Größen, wie beispielsweise Albert Einstein und Marie Curie, Weltsichten angedichtet, die diese Personen nie hatten. Des Weiteren werden gerne Stoiker zu Rate gezogen und angeführt, die jedoch zu ihren Lebzeiten, genau, wie alle Anderen, an Opfer- und Götterfesten teilgenommen haben und magischen Vorstellungen nachgingen. Sogar Schopenhauer und Nietzsche wurden sehr stark durch die indisch-polytheistischen Veden geprägt und empfanden große Begeisterung, Befürwortung für deren vielfältige Anschauungswelten.