NebelALLraunen ist...

eine Fülle an Seiten und Artikeln voller vielfältigster, ungeschönter Realitäten jenseitiger, wie diesseitiger Natur... wissenschaftliche Klarheit und Offenbarung wird eins; und das ganz ohne dogmatische, monistische Absichten oder gar Absolutheitsansprüche.

Rekonstruktionalismus und Technismus lösen hier mystische Geheimniskrämerei ab.

_____________________________________________________________________________

Du bist neu hier? Eine erste Einführung hilft dir weiter!


Rekonstruierte/Experimentelle Kulte

Mittwoch, 26. August 2015

Vision: Wie man einen akkadisch-königlichen Bart frisiert

Meine Vision vom 26.08.2015:
Ich sah mich vor einem polierten kupfernen Spiegel stehen, als bärtigen Mann mit königlich akkadischem Nackenknoten und vollem Barte. Mein Haar ist voll und schwarz, meine Züge kantig. Ein Duft, wie von Blumen umströmt mich. Ich nahm einen etwa 15 cm langen und 3 mm dicken Stab, der wie aus Schilf gemacht zu sein schien. Ich steckte ihn in meinen Bart und machte damit im Uhrzeigersinn kreisende Bewegungen, wodurch das Barthaar sich darum wickelte. Beim Herausziehen des Stabes blieben gekringelte Locken zurück welche ich regelmäßig vom Ohr zum Kinn hin aufreihte. So bereitete ich erst meine rechte, dann meine linke Gesichtshälfte.


Die Praxis nach der Vision:
Rein prinzipiell hat diese Technik den Praxistest bestanden, auch wenn sicherlich eine vorherige Behandlung des Barthaares sinnvoll wäre, um das Ganze haltbarer zu machen. Mit etwas Übung werden die Bartlocken bestimmt auch kleiner. Bei mir kamen im ersten Versuch nur sehr große Versionen heraus.

Dienstag, 25. August 2015

Lyrik/Ritual: Lobpreis dem Strahlenbringer (Einleitung zum Opfer)


Oh Shamash,
Hüter des Lebens, der Götter Werk,
Du bist der Leiter aller Dinge im großen Oben und Unten!
Oh Shamash,
Strahlenbringer, dort am Himmel,
der Du als Stier das Oben regierst am Tage,
Deine Fülle erreicht alle Länder,
Wer da geht, geht im deinem Lichte!
Oh Shamash,
Dein Erscheinen, ergreift sie alle,
wirft sie nieder, gleich einem Fangnetz!
Oh Shamash,
dein Name in der Herolde Mund,
in den Gesängen der Igigi!
Sie alle opfern dir mit Freude!
Sieh, die vier Weltengegenden, lodern in Deinem Feuer!

Copyright by Poeta Immortalis 2015
Wiedergabe unter gleichen Bedingungen mit Autorennennung gestattet  

Sonntag, 23. August 2015

Lyrik/Ritual: Hymne dem Aufrechten

Allen Verehrer des Osiris, insbesondere Kemeten des deutschsprachigen Raumes, soll dieser Text von Nutzen sein. Im Gedanken rekonstruierender Authentizität habe ich hiermit einen an andere Osiris-Hymnen inhaltlich angelehnten Beschwörungstext, neu kreiert, an den man nach Belieben Bitten, Wünsche und Weihungen an diesen, in jedem Sinne aufrechten, Gott, anhängen kann. Wer diesen Text einfach als ehrenvolle Anrufung und Hymne nutzen möchte, ohne direkt eine Bitte auf Gegenleistung anzuschließen, ende hier einfach mit "..., komm in Frieden!".  Die Anrufung bezieht sich auf den Osirisaspekt als "Erster der Westlichen", also als Herr über die Toten. Einige Großschreibungen habe ich bewusst so gewählt, um Den Aufrechten, wie es die Textgattung vorsieht, deutlich zu loben.
Vor allem, da die meisten vergleichbaren Texte ausschließlich in englischer Sprache existieren, ich jedoch für meine rituelle Praxis, wegen der direkteren, tieferen Verbindung, meine Muttersprache nutzen möchte, habe ich mich zur Schaffung dieses Werkes entschlossen. Möget auch ihr eine tiefe, magische Verbindung erfahren, wenn ihr Den Beständigen ehrt. In-un ma'a.


Komm in Frieden, Osir, Chenti-Imentu, komm in Frieden!
Verklärt ist dein Haupt,
Beständig dein Rückgrat.
Komm in Frieden, Osir, Chenti-Imentu, komm in Frieden!
Zu den Wolken reicht deine Doppelkrone,
hör deine Ehrung,
ein zweifach' Hoch, Hoch,
Dir zum Lohne!
Komm in Frieden, Osir, Chenti-Imentu, komm in Frieden!
Im Urgrund stehst du starken Fußes,
stehst, erstehst zum zweiten Male,
in edlen Leinen,
gibst Freude, kein Weinen!
Komm in Frieden, Osir, Chenti-Imentu, stehe stark!
Auferstanden bist Du,
König der Welt!
Erneuerst alles,
bist Der, der erhält!
Komm in Frieden, Osir, Chenti-Imentu, sei aufgerichtet!
Auferstanden bist Du,
zu loben die Gerechten,
zu Richten die Schlechten!
Bringst Ma'at wo immer Du bist!
Komm in Frieden, Osir, Chenti-Imentu, ......... (persönlicher Wunsch)!

Copyright 2015 by Poeta Immortalis 
Nutzung in unveränderter Wiedergabe mit Autorennennung gestattet, kommerzielle Zwecke ausgeschlossen